LAVULE » Blog » Hilfe! Schwarze Augenringe!

Hilfe! Schwarze Augenringe!

Schwarze-Augenringe

Ein morgendlicher Blick in den Spiegel kann ganz schön düster ausfallen, wenn man mal zu wenig Schlaf abbekommen hat: Schwarze Augenringe sind die Folge von durchgefeierten Nächten oder generell Schlafmangel! Auch negativer Alltagsstress, zu viel Bildschirmarbeit und zu wenig Bewegung an der frischen Luft können die Ursachen für lästige, dunkle Augenränder sein! Und leider sieht kein Teint der Welt mit schwarzen Flecken unter den Augen ebenmäßig und schön aus! Man wirkt sofort matt und abgespannt, die frische Ausstrahlung ist dahin. Schwarze Augenschatten gehen oft auch noch mit unschönen, geschwollen Tränensäcken einher. Wenn dann auch noch Fältchen um die Augen, in Form von lästigen Krähenfüßen dazukommen, ist das Beauty Malheur perfekt! Doch das muss nicht sein: Es gibt heutzutage viele wirksame Wege, um gegen schwarze Augenringe erfolgreich vorzugehen. Hier findest du die wirksamsten Tipps!

Warum habe ich schwarze Augenringe?

Doch nicht nur Schlafmangel und Stress können die Ursachen von schwarzen Augenringen sein? Sie können leider auch Anzeichen für ernsthafte Erkrankungen sein. Im noch harmlosesten Fall deuten sie auf eine allergische Veranlagung (eine sogenannte Atopie) hin. Die geht oftmals mit einer doppelten Lidfalte sowie einer blassen bis gräulichen Hautfarbe einher. Dadurch kann sie ein Hautarzt meist auch ohne nähere Untersuchung auf den ersten Blick erkennen und feststellen, ob Neurodermitis, allergisches Asthma oder Heuschnupfen das Problem ist. Aber schwarze Augenringe können zum Beispiel auch ein Anzeichen für eine Nierenkrankheit sein. In diesem Fall kommen oft noch Tränensäcke hinzu. Auch Probleme mit der Schilddrüse, eine Leberkrankheit, ein Eisenmangel oder eine Blutarmut können das Blut dunkler machen und so zu schwarzen Rändern unter den Augen führen. Deshalb sollte man bei chronischen, dunklen Schatten auch sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen. Er kann die Ursache für das Problem feststellen und du kannst es so noch besser in den Griff bekommen. 

Habe ich meine Augenringe von meinen Eltern geerbt?

Das kann gut sein. Schwarze Augenringe sind leider oft auch einfach angeboren. In manchen Familien ist die Hautpartie um die Augen grundsätzlich dunkler pigmentiert, als der Rest der Gesichtshaut. Ein aufmerksamer Blick in die Gesichter deiner Verwandten schafft hier oft schnell Klarheit. Diese Art von Augenringen haben dann nichts mit dem individuellen Lebenswandel zu tun, sondern sind schlichtweg angeboren. 

Wie kann ich den schwarzen Augenringen entgegenwirken?

Sind die Augenringe nicht erblich bedingt, kann mit einem gesunden Lebenswandel schon einiges im Kampf gegen den unbeliebten Schönheitsmakel bewirken! Wer täglich 2 bis 3 Liter Wasser trinkt, zirka 8 Stunden schläft, sich regelmäßig an der frischen Luft bewegt und obendrein noch gesund ernährt und Stress reduziert, der gönnt seiner Haut eine wahre Beauty Kur. Die zarte Haut um die Augen verrät leider sofort, ob man gesündigt hat, oder diszipliniert war. 

Welche Lebensmittel helfen gegen schwarze Augenringe?

Du bist, was du isst. Und ein ausgewogener Speiseplan kann auch bei schwarzen Augenringen und Tränensäcken effektiv helfen. Generell tust du deiner Haut etwas Gutes, wenn du bewusst auf deine Ernährung achtest. Die Haut braucht schließlich wichtige Nährstoffe wie Zink, Eisen und reichlich Vitamine, um immer prall, jugendlich und gesund auszusehen. Hier verraten wir dir, mit welchen Lebensmitteln du wirksam von innen heraus gegen schwarze Augenringe vorgehen kannst. Wie gut, dass man sich damit einfach schön naschen kann! 

  • Gurken
  • Nüsse
  • Heidelbeeren
  • Rote Rüben
  • Tomaten
  • Spinat
  • Haferflocken
  • Kürbiskerne
  • Vollkornprodukte
  • Tofu
  • Petersilie
  • Miesmuscheln
  • Hülsenfrüchte
  • Steak und rotes Fleisch

Außerdem solltest du ausreichend Wasser (am besten zwei bis drei Liter am Tag) trinken und auf Gifte wie Alkohol und Nikotin weitestgehend verzichten. 

Was die Augenpartie so besonders macht

Warum ist die Augenhaut denn überhaupt so anspruchsvoll? Sie ist mit nur 0,5mm so dünn wie sonst keine andere Hautstelle am Körper! Blutgefäße scheinen dadurch leichter durch. Durch häufiges Bewegen, wie durch das Zusammenkneifen der Augen, Lachen oder Blinzeln ist die Beanspruchung dieser Partie obendrein besonders hoch. Augenringe, Tränensäcke oder unschöne Krähenfüße können dadurch schnell entstehen. Und all diese kleinen Schönheitsmakel lassen unseren Blick insgesamt müde und abgespannt wirken. Die frische Ausstrahlung ist dahin, wenn man tiefschwarze Augenringe zur Schau stellt. Weil die empfindliche Haut um die Augen eine ganz besondere Pflege braucht, um jung und frisch ausziehen, empfehlen wir dir die perfekt auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Augenringe Creme von Lavule! 

Lavule gegen schwarze Augenringe!

Wer unter schwarzen Augenringen leidet, der sollte die hochwertige Augenringe Creme von Lavule schnellstmöglich ausprobieren. Denn sie kann wirklich wahre Wunder bewirken! Eine Behandlung beim Schönheitschirurgen wird damit komplett überflüssig. Man kann sich seine Augenringe, Tränensäcke und Fältchen um die Augen damit ganz einfach wegcremen. Der Grund für die hohe Wirksamkeit von Lavule sind hochqualitative Inhaltsstoffe, die der zarten Augenhaut genau die Wirkstoffe liefern, die sie unbedingt braucht: Und zwar hochwertige Hyaluronsäure, Niacinamid, jede Menge Vitamine und Mineralien sowie ausgewählte Kräuterextrakte. Und was Lavule mit deiner Augenpartie macht, ist wirklich unglaublich: Schon 24 Stunden nach der ersten Anwendung setzt ein regelrechter Instant Botox Effekt ein, der die Haut sichtbar glättet – genau wie eine Faltenbehandlung beim Arzt. Schwellungen verschwinden schnell und nachhaltig, bei einer täglichen Anwendung morgens und abends. Nach einer Woche sieht die Haut um die Augen bereits wie ausgewechselt aus. Und nach ein bis drei Monaten hat man das Problem mit den schwarzen Augenringen auch langfristig gestoppt! Den Kauf von Concealern kann man sich dann gänzlich sparen. Dabei wurde Lavule ganz ohne Hormone und vegan hergestellt. Das Produkt wurde dermatologisch getestet und als “sehr gut” bewertet. Gut verträglich ist es obendrein. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Wir empfehlen daher die ganz besondere Augenringe Creme von Lavule – und zwar sowohl für Frauen, als auch für Männer!

FAQs

Ich habe gehört, dass ein kalter Löffel ein gutes Hausmittel gegen schwarze Augenringe sein kann. Stimmt das?

Ja. Durch den Kältereiz ziehen sich die Blutgefäße zusammen und scheinen nicht mehr so auffällig durch die Haut. Schwarze Augenringe können so zumindest deutlich blasser werden. Damit der Effekt möglichst groß ist, solltest du den Löffel am Abend vor der Behandlung ins Eisfach legen.

Mit welchem Concealer kann ich am besten die Hyperpigmentierung unter meinen Augen kaschieren?

Der Concealer, der unter dein Auge kommt, sollte perfekt auf deinen Hautton, beziehungsweise deine Foundation, abgestimmt sein. Denn hat der Concealer die falsche Farbe, dann hebst du die schwarzen Augenringe noch extra hervor. Aber mit der richtig gewählten Farbe kannst du die dunklen Schatten gut kaschieren.

Zusätzlich zu meinen schwarzen Augenringen leide ich auch noch unter Hohlaugen. Was kann ich dagegen tun?

Um Hohlaugen zu reduzieren, kannst du dir zum Beispiel Hyaluronsäure um die Augen injizieren lassen. So wird das Lid punktgenau dort gestrafft, wo die Haut durch fehlendes Fettgewebe erschlafft ist. Aber auch unsere hocheffektive Augenringe Creme von Lavule kann helfen. Probier’s einfach aus!

Kommentar verfassen

Warenkorb
Nach oben blättern